Buchungs-Hotline: +49 (0) 7633 - 57 16
German English French Italian Russian Spanish

Wutachschlucht im Südschwarzwald

Wutachschlucht im Schwarzwald Wutachschlucht im SüdschwarzwaldWutachschlucht im Südschwarzwald

Im südlichen Schwarzwald gelegen, erstreckt sich das bekannte Wandergebiet der wildromantischen Wutachschlucht. Das Naturschutzgebiet bietet unvergessliche Wandereindrücke in der Erosionsschlucht auf einer Länge von 28 km und startet im idyllischen Schwarzwaldort Bonndorf.  

Auf der Wanderung durch die verschiedenen Teilgebiete des Naturschutzgebietes Wutachschlucht finden Sie eine reiche Tier- und Pflanzenwelt vor. Wenn Sie Glück haben, können Sie noch äußerst selten gewordene Vögel beobachten, wie z.B. den Eisvogel, Bunt- und Schwarzspecht, die Wasseramsel, das Haselhuhn, oder den Roten bzw. Schwarzen Milan.

Natürlich gibt es unzählige Insektenarten - auch eine reichhaltige und faszinierende Pflanzenwelt ist vertreten. Eine üppige Fülle, die dem Auge wohl tut. Wo sonst findet man so viele Arten wild wachsender Blumen und Pflanzen! Und dieser Duft! Seidelbast, Silberblatt, Nelkengewächse, Waldmeister, Thymian, Bärlauch und Haselwuchs, sogar Orchideen sind darunter, dazu gehört der Frauenschuh, der nur noch ganz selten vorkommt.

Erleben Sie die Wutachschlucht vom Frühjahr bis zum Spätherbst in ihrer Einzigartigkeit und in einem immer wieder anderen Erscheinungsbild.

Bedenken Sie aber bei all dieser Schönheit - die Wutachschlucht ist ein Naturschutzgebiet!

Unser Motto: "Wanderst Du durch die Natur, so wandere nicht nur mit den Füßen, sondern auch mit Deinem Kopf und Deinem Herzen (Fritz Hockenjos)".

Für unsere Wanderfreunde gibt es an den Wochenenden und Feiertagen von Mai bis Oktober eine speziell eingerichtete Linienverbindung, damit diese wieder an ihren Ausgangspunkt zurück gelangen. Von Montag bis Freitag verkehrt der reguläre Linenbus. Infos über den Wanderbus finden Sie hier!

Unsere Tourenvorschläge durch die wildromantische Wutachtschlucht.

Tour 1: Von Bonndorf Rathaus in die Lotenbachklamm

Sie nehmen direkt von Bonndorf Rathaus, bzw. ehem. Bahnhof, den Bus (Linie 7258) in Richtung Neustadt bis zur Haltestelle Kappel-Kirche und beginnen dort Ihre Wanderung in Richtung ehem. Bahnhof Kappel-Grünwald, Haslachschlucht, Gutachmündung, Rötenbachmündung, Wasserkraftwerk Stallegg, Räuberschlössle, Schattenmühle (Einkehrmöglichkeit) indem Sie der weiß-roten Raute auf gelben Untergrund folgen (Querweg Freiburg-Bodensee). Über den großen Wanderparkplatz gelangen Sie in die wildromantische Lotenbachklamm. Diese wandern Sie hinauf (gelbe Raute) und gelangen somit an den Wanderparkplatz bzw. zur Bushaltestelle (bis dahin sind es ca. 11 km). Nun können Sie entscheiden, ob Sie mit dem Bus nach Bonndorf zurück fahren oder den Weg zu Fuß zurücklegen möchten, dann müssten Sie nochmals 4 km dazu rechnen. Sie können auch gleich Ihr Auto am Wanderparkplatz Gündelwangen/Lotenbachklamm abstellen und von dort den Bus (selbe Linie, 7258) bis Kappel nehmen und wandern somit direkt an Ihr Auto zurück.

Tour 2: Von Bonndorf/Rathaus zur Wutachmühle

Von Bonndorf aus wandern Sie – den wohl interessantesten Teil der Wutachschlucht – mit der Fliessrichtung des Wassers bis zur Wutachmühle. Beginnen Sie beim Rathaus in der Brunnenstraße, biegen rechts in die Lindenstraße ein und gehen diese bis zur Einmündung des Philosophenweges. Über den Philosophenweg gelangen Sie auf den Kapellenweg, der nach Boll führt. Direkt beim Wanderparkplatz in Boll steigen Sie in die Schlucht ein und wandern hinunter bis zum ehem. Bad Boll. Ab hier folgen Sie (immer mit der Fliessrichtung des Wassers) dem Ludwig Neumann Weg vorbei am Tannegger Wasserfall über Stege und schmale Pfade bis zur Schurhammer Hütte, welche sich als Rastplatz eignet. Diese Hütte ist nicht bewirtschaftet, daher empfehlen wir Rucksackverpflegung. Weiter an Felsen entlang über Treppen, Leitern und über den Rümmelesteg führt Sie der Weg durch das wunderschöne Naturschutzgebiet bis zur Wutachmühle (Kiosk). Diese Tour hat eine Länge von 13 km. Von der Wutachmühle haben Sie die Möglichkeit mit dem Bus (Nr. 7260 oder 7344.1) nach Bonndorf zurück zu kommen. Am Wochenende mit dem Wanderbus (stdl. ab 15.00 – 18.00 Uhr, vom 1. Mai. – Ende Oktober).

Sie suchen noch ein Unterkunft - jetzt gleich buchen!